Kakaopulver – Wie ihr es am besten verwendet

SONY DSC

Den Kakao, den ich früher stets verwendet hatte, hat eigentlich rein gar nichts mit richtigem Kakaopulver oder überhaupt der Kakaobohne zu tun. Wenn man sich nämlich die Zutatenliste ansieht, dann wird einem schnell klar, dass der Hauptbestandteil des Pulvers nicht Kakao, sondern Zucker ist. Gesund war das also nicht so wirklich, was ich da früher in die Milch und in Müslis gerührt habe.

Heute, wo mir meine Ernährung schon um einiges wichtiger geworden ist, verwende ich nur noch reines Kakaopulver. Da ist nämlich auch nur das drinnen, was auf der Verpackung steht, nämlich Kakao. Wenn es Bio zertifiziert ist, wie es bei meinem Pulver der Fall ist, dann ist es umso besser!

In meiner Küche findet das Kakaopulver immer mehr Einsatz. Man kann es ganz klassisch in die (pflanzliche) Milch rühren und dann als Kakao-Drink trinken, oder Desserts und vieles Weiteres mit ihm herstellen. Schoko-Aufstriche und Puddings sind ebenfalls möglich. In diesem Fall habe ich Bananen, eine Avocado und etwas von dem Pulver gemixt und erhielt einen gesunden, zuckerfreien und rohen Aufstrich. Chia-Schoko-Puddings stellt man her, indem man die Chia Samen in Milch (in meinem Fall war es Reis-Milch) einweicht und aufquellen lässt und dann das Kakaopulver unterrührt. Das schmeckt mir besonders gut, da die Reismilch den Pudding einen Tick süßer macht und er so noch besser schmeckt, als zum Beispiel mit Sojamilch. Was ich letztens erst wieder gemacht habe, waren die Schoko-Hanf-Proteinriegel. Generell kann mit Hilfe von Datteln und Nüssen in Verbindung mit dem Kakaopulver so einiges herstellen. Wie gesagt wären solche Riegel eine Möglichkeit, die ihr übrigens nach eurem eigenen Geschmack kreieren und verändern könnt. Auch Rohkost-Kugeln sind möglich. Für diese habe ich zum Beispiel Mandeln zu einem Mehl gemixt und anschließend zu den gemixten Medjool-Datteln gegeben. Die Masse knetet man dann gemeinsam mit dem Kakaopulver kräftig durch, form sie zu kleinen Kugeln und drückt in die Mitte der Kugel eine kleine Haselnuss. Dadurch kaut man nicht auf einer weichen Masse herum, sondern hat auch etwas Festes zum Reinbeißen. Da freuen sich die Zähne :)

Wie ihr merkt sind die Einsatzmöglichkeiten riesig. Besonders wenn man den Schoko-Geschmack liebt, kann ich euch das Pulver sehr empfehlen. Meines stammt von dem Online Shop Hanoju und kostet 7,95€. Dafür erhältst du 150g des Kakaopulvers in Bio-Qualität und verpackt in einem umweltfreundlichen Glas.

SONY DSC

Leave a reply